Tipp der Woche 18: Hagebuttenschalen

Guten Tag liebe Kundinnen und Kunden,

Jeder kennt die roten Früchte der Hundsrose besser bekannt als Hagebutte oder Wildrose. Schon als Kinder haben wir die trockenen Hülsen aufgebrochen um an die Samen zu kommen, die in den Kleidern eine üblen Juckreiz auslösen konnten. Berliner, Krapfen oder Pfannkuchen sind mit dem roten Fruchtmarkt gefüllt und bei Erkältungen greifen wir zu Hagebuttentee. Aber das Hagebutten auch gegen Arthrose und Gelenkschmerzen hilft wissen die wenigsten.

Die Hagebutte blüht in der Regel nur einmal im Jahr. Aus den Fünfzähligen nicht gefüllten Blüten werden ab September die kleinen roten Steinfrüchte. Sie lieben sonnige Standorte und können bis zu 5 m hoch werden.

Schon die Römer wussten um die Heilsamen Wirkungen der Rose, wobei hier Aberglaube und Halbwissen die Überlieferungen prägen. Erstmals wurde die Hagebutte im Entwurf des Klostergarten von St.Gallen namentlich erwähnt. Die mittelalterlichen Klöster wussten um die keimtötende, insektenvertreibende und heilende Wirkung der Rosen und setzten sie unter anderem bei Hämorriden, Lungen- und Leberschmerzen, Kopfweh, Augentränen, Geschwüre, Magenleiden, Fieber, Brand. und Prellwunden und vielem mehr ein.

Vor mehr als 20 jahren bemerkte ein dänischer Bauer, der häufig Hagebuttenmarmelade aß, eine deutliche Linderung seiner Gelenkbeschwerden. Doch es sollte weitere 10 Jahre dauern bis ein skandinavisches Labor festgestellt hatte welcher Inhaltsstoff für diese Wirkung verantwortlich ist. Das sog. GOPO ist ein Galaktolipid, eine Verbindung aus einem Zucker und bestimmten Fettsäuren.

Dieser Wirkstoff unterbindet die Lockrufe der Abwehrzellen im Entzündungsgebiet. So wandern weniger entzüngunsfördernde Körperzellen zu dem „Brandherd“ im betroffenen Gelenk ein weiteres Aufflammend er Entzündung wird effizient unterbunden. Damit kann eine Chronifizierung der Entzündung entgegengewirkt werden. Außerdem ist das GOPO in der Lage die knorpelabbauenden, gelenkschädigende freien Radikalen zu bremsen und so das Gelenk vor deren Zerstörungswut zu schützen.

Hier können Sie die Hagebuttenschalen direkt bestellen.

3 Gedanken zu „Tipp der Woche 18: Hagebuttenschalen“

  1. Ohhhh! que servilletas tan chulas, que tortitas tan chulas….que plato tan rico. Vengo desde casita de Neus de ver vuestro bizcocho de romero…me encanta. Me quedo cotilleando un poquito.Un besazo

  2. Gracias por tus consejos Anonymous!Se agradecen, de verdad. Si la cosa no mejora en unas semanas te haré caso y buscaré un psicólogo aunque más que un psicólogo creo que lo que necesito es un exorcista!Si fuera posible podías indicare alguna página o libro sobre esos estudios que comentas que hablan del promedio de 6 meses de este tipo de relaciones?Gracias de nuevo.Un saludo.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.